Press "Enter" to skip to content

Eure Meinung ist gefragt! – Neue Infrarotheizung verspricht bis zu 30% weniger Stromverbrauch


Ich ja bereits in einem vorherigen Video über die PowerSun CarboGlas gesprochen und fand die Neuigkeit sehr interessant das bei gleicher Heizleistung ein bis zu 30% geringerer Verbrauch erzielt werden soll.
Ob das stimmt konnte ich bisher nicht testen und frage vorab euch ob ihr an diesen Zahlen interessiert seid. Mal sehen wie die Realität aussieht.

3 Comments

  1. bambelbino
    bambelbino August 6, 2017

    Ich bin voll dafür 🙂

  2. Auto2o0
    Auto2o0 August 6, 2017

    Ich würde mit Splitklimageräte heizen, bei einer Infrarotheizung hast du nur die elektrische Energie aus der Steckdose zu Verfügung, die du dann über Strahlung in den Raum abgibst. Du setzt immer 100% der Energie in Wärme um, du kannst nur die Richtung wo du die Wärme hinstrahlst beeinflussen. Bei einer Klimaanlage wird die Wärme der Außenluft entzogen, bei z.b 500 Watt Eingangsleistung(Kompressorantrieb usw) hast du 1500 Watt (bei COP ist gleich 3) Wärmeleistung. Im Baumarkt gibt es solche Geräte ab 400 Euro, man kann auch Markengeräte teilweise günstig erstehen. Du kannst im Haustechnikforum nach Mitsubishi Srk20Zgx Sammelbestellung suchen, dort gibt es jahrelang e Erfahrungsberichte über dieses Gerät. Vergiss nicht, aus 100 Watt elektrischer Leistung mach auch eine Infrarotheizung nur 100 Watt thermische Leistung, gleich wie jede andere reine elektrische Heizung auch, du kannst immer nur die Temperaturverteilung im Raum beeinflussen, mehr geht nicht.

  3. Silvester Langen
    Silvester Langen August 30, 2017

    Hab eine Infrarotheizung im Keller in meinem Büro. Das Ding zieht 700 Watt und die Heizleistung ist was für den Eimer. Habe mir einen 700 Watt Radiator mal ausgeliehen und tadaaa… Der Raum wird warm. Mein Fazit: Finger weg von Heizung, die auf Strom funktioniert. ^^

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *